Emanuel Mauthe
der Gründer von Mojak

 | smykker Mag VOL 3

HÜTE FÜR ROBINSON CRUSOES, ABENTEURER UND DICH

Hej! Das ist Emanuel Mauthe, der Gründer von Mojak: Blick nach vorne und zurück durch die Abenteurerbrille

Selten steckt hinter neuen Produkten eine so rührende Geschichte, wie hinter dem ersten Hut von Mojak. Ein Antiprodukt für Weltenbummler und Abenteurer, nachhaltig und nützlich, von Hand gefertigt, online bestellbar und eine Hommage an eine längst in Vergessenheit geratene Branche.

Doch alles auf Anfang: Es ist 2016, Emanuel macht sich auf den Weg an die französische Atlantikküste. Im Gepäck: Seinen frisch erlangten Bachelor-Abschluss und den alten Hut seines Großvaters. Wer die französische Atlantikküste kennt, weiß: Das Wetter ist hier oft rau und unberechenbar. Dauerregen, Wind, Sonnenschein, Hitze wechseln sich ab, ohne sich vorab anzukündigen. Großvaters Hut bietet Schutz vor allen Unwägbarkeiten. Ein paar Wochen und französische Rotweine später, entsteht eines Abends im Gespräch mit einer neuen Reisebekanntschaft die Idee zu Mojak: Das Design von Großvaters Hut beibehalten, nur mit moderneren Elementen.

Gründer & Surfer

Als wir Emanuel digital treffen, sitzt er dick eingepackt in Jacke, Wollpullover und Mütze vor seiner Webcam. Er kommt gerade aus Portugal zurück, die Wohnung ist noch kalt. In Portugal war er surfen und hat neue Bilder für Mojak geshootet. Klingt traumhaft, Arbeit und Reisen zu verbinden. Aber ist Emanuel ein digitaler Nomade? Nein, das Klischee möchte ich auf keinen Fall supporten, sagt er. Die Szene, in der junge Menschen mit Laptop am Strand sitzen, könne er nicht verstehen. „Wenn ich am Strand bin, will ich surfen oder wenn es keine Wellen hat lesen,“ sagt er. Das sei doch nicht der richtige Ort für einen Laptop. Generell geht Emanuel ungerne Kompromisse ein. Darum hat er Mojak – anders als seine ersten Gehversuche als Gründer – auch allein hochgezogen.


„Wenn man zu viele Kompromisse eingeht, wird das Ergebnis auch schnell nur ein Kompromiss.“


Wiederbelebung einer vergessenen Branche

Für Kompromisse ist dem 34-Jährigen auch der Grundgedanke hinter Mojak zu wichtig. „Anfang 1900 waren in Süddeutschland rund 3000 Menschen in der Hutindustrie tätig,“ erzählt Emanuel. Er möchte das beinahe ausgestorbene Handwerk reanimieren, eine Wertschätzung für regionale Herstellung schaffen. Die Hüte mit Namen wie „The Stout“ oder „The Gypsy“ werden in 100% Handarbeit aus 100% Schafwolle im Allgäu gefertigt. Damit möglichst wenig Versandwege aus der Manufaktur zu Emanuel ihren Lauf nehmen, lässt er immer mehrere auf einen Schlag produzieren. So müssen Kunden zwar eine längere Wartezeit in Kauf nehmen, doch Emanuel nimmt seine Verantwortung der Umwelt gegenüber ernst. Auch wenn es ihm schwerfällt, sie in Worte zu fassen. „Die Welt ist so komplex, egal was man tut, es hat einen Einfluss auf die Umwelt.“ Für ihn bedeutet Verantwortung daher: „Ich versuche Dinge so gut zu machen, wie ich es nur kann,“ sagt er, „und ehrlich zu sein.“ Auf seiner Webseite steht „Konsum ist nie nachhaltig“, doch die Hüte sollen ein Leben lang halten und sind daher eine Art „Antiprodukt“. Zudem unterstützt Mojak die Surf & Nature Alliance in Spanien, welche sich dem Schutz des maritimen Ökosystems verschrieben hat.


„Wenn man dranbleibt und daran glaubt, hat alles irgendwann einen Impact.“


Emanuels Ziel: Wertschätzung

Zu Beginn der Mojak-Story hatte Emanuel Angst vor „Hut-Tupperware-Partys“ und meint damit Kunden, die 10 verschiedene Hüte bestellen und alle wieder zurücksenden. So wie es bei großen Mode-Lieferanten leider oft der Fall ist. „Wir können heute auf einen Knopf drücken und uns alles liefern lassen“, beschreibt der Mojak-Gründer das heutige Konsumverhalten, „dabei ist die Wertschätzung, auf etwas zu warten, häufig viel größer.“ Die Angst blieb glücklicherweise unbegründet. „Bei mir bestellen nur superliebe Menschen, es gibt wenig Rücksendungen.“
Emanuel Mauthe blickt eben in beide Richtungen: Er ist ein Visionär, übernimmt Verantwortung für kommende Generationen und hat doch einen Hang zur Nostalgie.

Mojak: Hüte für abenteuerlustige Köpfe, welche die Natur und Produkte aus nachhaltigen Materialien wertschätzen.

 

 

Emanuel

„Wenn ich am Strand bin, will ich surfen oder wenn es keine Wellen hat lesen.“

Related Articles

Once upon a bean

Januar 2022

Parallel

August 2021

Danny Jungslund

März 2021